Technologien von Emerson kommen in der größten

petrochemischen

Anlage Brasiliens zum Einsatz

Das im Staatsbesitz befindliche brasilianische Energieunternehmen Petrobras steht im Begriff, einen kahlen Landstrich, der 65 km vom Zentrum Rio de Janeiros entfernt ist, in ein Energieerzeugungs- und petrochemisches Produktionszentrum zu verwandeln. Nach seiner Fertigstellung soll mit dem neuen Comperj-Komplex (Complexo Petroquimico do Rio de Janeiro) nach zwei Jahrzehnten die Wiederaufnahme der petrochemischen Produktion des Unternehmens beginnen. Der Komplex stellt auch einen weiteren Schritt bei der Deckung des Energiebedarfs der wachsenden Wirtschaft des Landes dar. Die Technologien von Emerson tragen zur Verwirklichung dieser Pläne bei.

Ein wachsender Energiebedarf

Petrobras baut Comperj, um den schnell wachsenden Energiebedarf der brasilianischen Wirtschaft zu decken.

In Erwartung des FIFA World Cups im Jahr 2014 und der Olympischen Spiele im Jahr 2016 wird sich die wirtschaftliche Entwicklung Brasiliens noch beschleunigen.

Brasilien ist
– der zehntgrößte
Energieverbraucher der Welt

– der drittgrößte
Energieverbraucher der westlichen Hemisphäre
 

Das Engagement von Emerson in Brasilien

Expansion seiner Fertigungs- und Betriebsstätte in Sorocaba um 35 Mio. USD
1.200 Mitarbeiter in Rio de Janeiro und Sorocaba
 

Momentaufnahme des Projekts

Comperj ist das bisher größte Projekt von Petrobras:
Nach seiner Fertigstellung wird dieses Projekt mit einem Volumen von mehreren Milliarden US-Dollar die größte petrochemische Anlage Brasiliens sein.

Emerson übernimmt unterschiedliche Rollen: Emerson Process Management liefert nicht nur technische Dienstleistungen und Technologien zur Prozessautomatisierung und Systemintegration für das Comperj-Projekt, sondern ist als Hauptverantwortlicher für die Automatisierung auch gleichzeitig für viele internationale und lokale Lieferanten während der Konstruktion und Inbetriebnahme des Anlage zuständig.

Human-Centered-Design: Das Comperj-Projekt wird eine der ersten Anlagen mit dem neuen digitalen Automatisierungssystem von Emerson sein, bei dem das Human-Centered-Design zum Einsatz kommt, mit dessen Hilfe Bediener ihre Arbeit leichter und effizienter ausführen können.

 

Technologien von Emerson kommen in der größten petrochemischen Anlage Brasiliens zum Einsatz

Das im Staatsbesitz befindliche brasilianische Energieunternehmen Petrobras steht im Begriff, einen kahlen Landstrich, der 65 km vom Zentrum Rio de Janeiros entfernt ist, in ein Energieerzeugungs- und petrochemisches Produktionszentrum zu verwandeln. Nach seiner Fertigstellung soll mit dem neuen Comperj-Komplex (Complexo Petroquimico do Rio de Janeiro) nach zwei Jahrzehnten die Wiederaufnahme der petrochemischen Produktion des Unternehmens beginnen. Der Komplex stellt auch einen weiteren Schritt bei der Erfüllung der Energiebedürfnisse der wachsenden Wirtschaft des Landes dar. Die Technologie von Emerson trägt zur Verwirklichung dieser Pläne bei.

Das hat noch keiner geschafft. Comperj ist das bisher größte Projekt von Petrobras. Nach seiner Vollendung wird dieses Projekt mit einem Wert von mehreren Milliarden US-Dollar der größte petrochemische Komplex Brasiliens sein. Petrobras errichtet Comperj, um den schnell ansteigenden Energiebedarf von Brasiliens Wirtschaft zu decken, die nach der letzten weltweiten Rezession wieder einen steilen Aufwärtstrend verzeichnet. Brasilien ist der zehntgrößte Energiekonsument der Welt und der drittgrößte in der westlichen Hemisphäre nach den Vereinigten Staaten und Kanada.

Petrobras hat sich in Bezug auf technische Dienstleistungen und Technologie für die Prozessautomatisierung und Systemintegration beim Comperj-Projekt an Emerson Process Management gewendet. In seiner Rolle als Hauptverantwortlicher für die Automatisierung des Comperj-Projekts ist Emerson nicht nur für die technische Ausführung und Implementierung der Automatisierungs- und Steuersysteme zuständig, sondern auch für viele internationale und lokale Lieferanten während der Konstruktion und Inbetriebnahme der Anlage. Dabei handelt es sich hier um eines der ersten industriellen Projekte Brasilliens, bei dem ein hauptverantwortliches Unternehmen für die Automatisierung verwendet wird.

Der Auftrag von Emerson Process Management lautet, Petrobras dabei zu unterstützen, den Comperj-Komplex termingerecht und im Rahmen des Budgets betriebsbereit zu erstellen. Für Emerson stellt dies keine außergewöhnliche Herausforderung dar, denn das Unternehmen hat bereits bei anderen Großprojekten führender Energieunternehmen mitgewirkt.

 

In den nächsten vier Jahren wird Emerson auf seine lokale und internationale Erfahrung zurückgreifen, um für den Comperj-Komplex Systeme für Prozesssteuerung, Sicherheit, Feuer- und Gasmeldung, Maschinenüberwachung und Verwaltung von Prozess- und Wartungsinformationen bereitzustellen. Emerson wird auch Messinstrumente, Stellventile, Druckregler sowie weiteres Zubehör liefern.

Das Comperj-Projekt wird eine der ersten Anlagen mit dem neuen digitalen Automatisierungssystem von Emerson sein, bei dem das Human-Centered Design zum Einsatz kommt, mit dessen Hilfe Bediener ihre Arbeit leichter und effizienter ausführen können. Die hochmodernen Prozesssteuerungs- und Automatisierungstechnologien von Emerson werden sowohl Umweltschutzziele als auch die Sicherheit am Arbeitsplatz unterstützen, die bei Petrobras einen hohen Stellenwert haben.

In Rio de Janeiro und Sorocaba, São Paulo, stationierte Teams von Emerson, wo sich der brasilianische Firmensitz von Emerson befindet, werden das Projekt leiten. Im Rahmen des Engagements von Emerson, ein wohlhabenderes Brasilien zu schaffen und den Kenntnisstand und die Ausbildung der Arbeitnehmerschaft zu stärken, kündigte Emerson 2009 eine Expansion seines Betriebs im Wert von 35 Mio. US-Dollar an. Emerson beschäftigt mehr als 1.200 Mitarbeiter in Brasilien.

In Erwartung des FIFA World Cups im Jahr 2014 und der Olympischen Spiele im Jahr 2016 wird sich die wirtschaftliche Entwicklung Brasiliens weiter beschleunigen. Aufgrund des starken wirtschaftlichen Wachstums erwartet das Land eine größere inländische Nachfrage nach Benzin und Dieselkraftstoffen für den Transport. Aufgrund der Voraussicht und der Investitionen von Petrobras in Comperj – unterstützt durch die Technologie von Emerson – macht Brasilien weiterhin große Fortschritte bei der Steigerung der Energieerzeugung und Erfüllung der wachsenden Nachfrage.

Besuchen Sie: Emerson Process Management
PDF drucken
Show Video